Cookies ensure that the content of this website is displayed correctly.
By accessing these services, you agree that we may use cookies.

further information

Terms

General Terms & Conditions

Die nachfolgenden Bestimmungen regeln das Verhältnis zwischen dem User (nachfolgend «User») und der MICE Service GmbH (nachfolgend «MSG») für die Plattform www.conference-toolbox.com.

Allgemeines
Die MICE Service GmbH bietet den Usern (z.B. Veranstaltungsplanern, Eventmanager) der Conference-Toolbox auf www.conference-toolbox.com eine Plattform mit nicht abschliessenden Dienstleistungen rund um das Thema MICE (Meeting, Incentives, Conferences, Events) an.

Vermittlungsvertrag
MSG tritt ausschliesslich als Vermittler der auf der Plattform angebotenen Dienstleistungen (z.B. Services, Produkte, Konzepte oder ähnliches) nachfolgend «Dienstleistungen» auf.
Der User kann bereits vordefinierte Dienstleistungen anfragen oder individuelle Dienstleistungsanfragen tätigen. Dabei leitet MSG die Anfrage an einen Dienstleister zur Angebotsabgabe weiter. Das bindende Angebot des Dienstleisters wird dem User durch MSG oder direkt durch den Dienstleister zugestellt.

Vertragsabschluss

Der User tätigt bei Annahme des Angebotes einen Vertragsabschluss mit dem jeweiligen Dienstleister. Dabei kommen die entsprechenden AGBs des Dienstleisters zum Tragen.

Kein bindendes Angebot
Grundsätzlich ist keine Dienstleistung, weder auf der Webseite, auf Social Mediakanälen noch im Newsletter ein bindendes Angebot. Wenn ausnahmsweise ein bindendes Angebot über die Webseite, Newsletter oder Social Mediakänale gemacht wird, so wird dieses klar und unmissverständlich dargestellt. Bestehen diesbezüglich Zweifel, so muss der User davon ausgehen, dass MSG kein bindendes Angebot machen will.

Servicegebühr

Die Nutzung der Plattform ist für den User kostenfrei. Sollten sich Abweichungen ergeben, wird der User schriftlich darauf hingewiesen.

Datenschutz

An dieser Stelle machen wir den User darauf aufmerksam, dass mit der Angebotsabgabe durch den Dienstleiter oder für die Vertragserstellung des Dienstleisters eine Weitergabe der Userdaten erfolgt, sofern es für die Erstellung vom Angebot / Vertrag notwendig ist.

Eine gesonderte Information zum Datenschutz finden Sie hier

Newsletter
In dem Anfrageprozess für Dienstleistungen fragen wir die Emailadresse des Users ab. Damit der User fortlaufend über die Dienstleistungen und Angebote der Plattform informiert werden kann, erhält der User regelmässig Newsletter, sofern der User der Verwendung seiner Email-Adresse für diese Zwecke nicht widersprochen hat.
Ein Widerspruch kann jederzeit schriftlich an L_moc__xobloot-ecnerefnoc--ztuhcsnetad erfolgen. Zudem besteht eine Abmeldefunktion im Newsletter.
Der User erteilt folgende Einwilligung: Ja, ich möchte von der MICE Service GmbH regelmässig Angebote und Informationen über die Dienstleistungen der Conference-Toolbox erhalten. Dieser Einwilligung der Nutzung meiner Emailadresse kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mit jedem Newsletter erfolgt der Hinweis mit dem Recht zum Widerruf.

Haftung

MSG haftet nicht für Schäden, die aus Verträgen zwischen User und Dienstleister entstehen. Es kann auch kein Regress an MSG herangetragen werden.
MSG haftet nur für selbstverursachte Schäden, die aufgrund von grober Fahrlässigkeit entstanden sind und soweit die gesetzlichen Bestimmungen zwingend eine Haftung vorsehen. Im Fall von leichter Fahrlässigkeit haftet MSG nur bis zu einem Maximalbetrag in Höhe von EUR 2’500 auf den einzelnen Schadensfall, maximal jedoch nur bis EUR 5’000 für alle sich aus dem Vermittlungsvertrag insgesamt resultierenden Schadensfälle.

Sonstiges
Änderungen und Ergänzungen sind nur in Schriftform wirksam und beiderseitig zu unterzeichnen.
MSG behält sich das Recht vor, die AGB zu ändern. Änderungen werden jeweils aktuell auf der Webseite www.conference-toolbox.com veröffentlicht. Eine gesonderte Mitteilung über Änderungen erfolgt nicht. Die Mitteilung von Änderungen an dieser Stelle wird von dem User als hinreichende Bekanntgabe anerkannt.

Gültiges Recht
Es gilt deutsches Recht. Erfüllungsort ist Berlin. Gegenüber Kaufleuten oder Personen, die keinen allgemeinen deutschen Gerichtsstand haben, wird als Gerichtstand Berlin vereinbart. Andernfalls gilt der gesetzliche Gerichtsstand.

Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit durch einen späteren Umstand verlieren oder sollte sich eine Lücke herausstellen, so wird hierdurch die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.  Anstelle der unwirksamen Bestimmungen oder zur Ausfüllung der Lücke soll eine angemessene Regelung gelten, die, soweit rechtlich möglich, dem am nächsten kommt, was die Parteien gewollt haben würden, sofern sie den Punkt bedacht hätten.